Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
 

Internationales Holzbau Forum (IHF 2013)

Internationale Baufachmesse
Vor dem Hintergrund, dass der Holzbau eine unbestritten gewichtige Stellung in der ökologischen Werteordnung einnimmt, wird das 19. Internationalen Holzbau-Forum (IHF) mit seiner Programmgestaltung verschiedene Facetten aufzeigen, wie sich verantwortliches Handeln bei der Umsetzung von Bauaufgaben mit Holz darstellt. Bauen als Dienst an der Gesellschaft heißt Verpflichtungen eingehen, die von all denen, die in Bauprozesse eingebunden sind, übernommen werden müssen. Wer baut, sollte nicht nur Neues schaffen, sondern gleichzeitig ein Zeichen setzen - im Sinne der gegenwärtig wie auch zukünftig erforderlichen Sorgfaltspflicht zur Erhaltung intakter Umwelt- und Lebensbedingungen. So gibt es gute Gründe, warum Bauträger und institutionelle Anleger vermehrt ihre Wohnbau-Projekte in Holzbauweise umsetzen lassen.

Die alljährliche Premiumveranstaltung für die Holzbaufachleute aus Europa und diversen Überseestaaten wie Kanada, Neuseeland und Australien findet vom 4. bis 6. Dezember 2013 erneut im Kongresszentrum in Garmisch-Partenkirchen statt. Eröffnet wird die europaweit bedeutungsvollste Plattform für den Wissens- und Innovationstransfer wie auch für den Erfahrungsaustausch der Holzbau-Szene am 4. Dezember 2013 (Beginn: 08.55 h) mit der Auftaktveranstaltung (Thema: “Immobilien- und Wohnbauwirtschaft“). Am Nachmittag folgen die vier zeitgleich durchgeführten Prolog-Blöcke (jeweiliger Beginn: 13.50 h):

  • Architektur-Forum (TU München / Lignatur) - Thema: “Holzarchitektur - Aufbruch in eine neue Gestaltungsvielfalt“
  • Fertighaus-Forum (Bundesverband Deutscher Fertigbau BDF) – Thema: “Entwicklung nachhaltiger Quartiere – ein Weg in die Wachstumsregionen“
  • Holzhausbau-Forum (Europäische Vereinigung des Holzbaus EVH) – Thema: „Dauerhaftigkeit von Holzbauten“)
  • Forum Verbindungstechnik (TU Graz / Vinzenz Harrer) – Thema: “Schrauben und Kleben im Holzbau.“

Weil die Verwendung des Baustoffes Holz einen wesentlich Beitrag zur Nachhaltigkeit und zur Energieeffizienz, letztlich auch zur Stabilisierung des klimatischen Gleichgewichts zu leisten vermag, gehören fundierte Lösungsansätze zum Inhalt des 19. IHF in Garmisch-Partenkirchen. Für das zweitätige Kernforum hat das international zusammengesetzte Veranstaltergremium ein Programm zusammengestellt, das den Holzbau in einer reichen Themenvielfalt präsentiert. Sowohl in der Breite als auch in der Tiefe dürfen die Forums-Teilnehmenden ein Update ihres Wissensstandes mit Beiträgen zu folgenden Schwerpunktthemen, die teilweise in zeitlich parallelen Blöcken zusammengefasst sind, erwarten:

"Grüne Revolution": Wie positioniert sich die Holzwirtschaft?
Holzbau-Objekte mit besonderer Ausstrahlung
Machbarkeit: Aktuelles aus dem Holzhochhausbau
Holzverwendung im Bauwesen: Chancen und Restriktionen, Trends und Perspektiven
Ökobilanzen: Holz und Holzprodukte
Das Gastland am IHF: Norwegens Forstwirtschaft und Holzwirtschaft
Brückenbau: Hybridkonstruktionen und Anstrichsysteme
Energieeffizientes Bauen – die Gebäudehülle in Hybridbauten
Ausgewählt: Internationale Holzbaupreise

Vor der zur Tradition gewordenen Feierstunde zu Ehren von Persönlichkeiten, die sich mit vorbildlichem Engagement für die Entwicklung des Holzbaus eingesetzt haben, wird Dr. Theo Waigel, Bundesfinanzminister a.D., München, in seinem Festvortrag das Thema „Der Euro und Europa“ beleuchten. Der verdienten Würdigung entgegensehen dürfen Georg König, langjähriger Präsident der Europäischen Vereinigung des Holzbaus (EVH), und Architekt Prof. Hubert Rieβ, Graz.

Das für die Auftaktveranstaltung, die vier Prologe und das zweitägige Kernforum geschnürte IHF-Themenpaket bietet die Gewähr für einen intensiven Wissens- und Informationstransfer, der noch vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch der Fachleute aus der europäischen und globalen Holzbau-Szene bereichert wird. Die Holzbau-Elite weiss, wo sie den gemeinsamen Nenner von Wissensvermehrung und Networking findet – am IHF in Garmisch-Partenkirchen.

Die Programmgestaltung des 19. IHF 2013 ist in aller Ausführlichkeit mit detaillierten Angaben zu den thematischen Beiträgen und ihren Referenten, zu den geselligen Rahmenanlässen sowie mit Hinweisen zur Teilnahme/Kosten und zu den Anmeldeformalitäten auf der Website www.forum-holzbau.com nachzulesen.



 
Downloads
 
Zurück zur Liste
 
 
 
 
 
 
© 2017 Rubner Objektbau GmbH | MwSt-Nr. 02223110210 | Impressum | Cookies | Sitemap | GvD 231/2001 | Privacy Zum Seitenanfang
 
 
Newsletter RUBNER