Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
 

Expo Milano 2015 "Slow Food"

Expo Milano 2015 "Slow Food"
 
Expo Milano 2015 "Slow Food"
 
Expo Milano 2015 "Slow Food"
 
Expo Milano 2015 "Slow Food"
 
Expo Milano 2015 "Slow Food"
 
 
EXPO MAILAND 2015

HOLZARCHITEKTUR: RUBNER INTERPRETIERT DIE PHILOSOPHIE DER BIODIVERSITÄT VON „SLOW FOOD“

Nachhaltigkeit und schnelle Bauzeiten. Die Rubner Gruppe realisierte unter der Federführung ihres Generalunternehmers Rubner Objektbau in nur 25 Tagen den Aufbau von drei komplett aus Holz bestehenden Pavillon-Strukturen für den Bereich „Slow Food“ der EXPO 2015 in Mailand. Das architektonische Design stammt von Herzog & de Meuron.

Juni 2015 – Das Projekt „Slow Food“ ist die Bestätigung für die von der Rubner Gruppe garantierte Zuverlässigkeit und Schnelligkeit bei der Umsetzung von Projekten, nachdem dem europäischen Marktführer im Holzbau bereits die Ausführung von vier Clustern „CL1/East“ für „Bio-Mediterraneo“ („Bio-Mittelmeerraum“), „Isole, mare e cibo“ („Inseln, Meer und Nahrung“), „Zone Aride“ („Trockengebiete“) und „Cereali e Tuberi“ („Getreide und Knollengewächse“) und damit einige der prägendsten Elemente der Weltausstellung anvertraut worden war, in denen mehr als 30 Länder mit insgesamt 43 Gebäuden untergebracht sind. Außerdem hat Rubner acht „Rocchetti“ („Spulen“) errichtet, typische Elemente aus Holz im Bereich Children Park.

Die Südtiroler Gruppe erhielt am 5. Februar den Zuschlag der Ausschreibung und brachte ihre Expertise im Holzbau in ein Werk ein, das die Philosophie von „Slow Food“ in ihrer Bedeutung erfasst und umfassend zum Ausdruck bringt. Die gleichnamige internationale Non-Profit-Organisation setzt sich für die Stärkung eines neuen Bewusstseins für genussvolles Essen ein und ist dem Erhalt der Umwelt und des Ökosystems verpflichtet.

Für die Realisierung der drei Pavillons wurden insgesamt 320 m3 Brettschichtholz aus Lärche hergestellt. Dabei wurden die Synergien mit Rubner Holzbau genutzt, einem weiteren Flaggschiff der Rubner Gruppe, das auf Ingenieurholzbau spezialisiert ist.
Die Durchführung des Projekts erfolgte in kürzester Zeit: Pro Woche wurden ca. 110 m3 Holz (Rahmen, Abdeckung, Fußboden und Wände) montiert. Der erste Pavillon – „E03 Tasting“ – mit 33 Rahmen und Unterteilungen für die Räume wurde in nur 12 Tagen montiert. Das zweite Gebäude – „E02 Theatre“ – bestehend aus 25 Rahmen und einer Abtrennung für den Sanitärbereich, wurde in 7 Tagen fertig gestellt, das dritte Objekt – „E01 Exhibition“ – mit 28 Rahmen beanspruchte 6 Tage Bauzeit.

Die drei „Slow Food“-Pavillons der EXPO 2015 in Mailand befinden sich in strategisch günstiger Position am Ende des Decumanus, nur wenige Schritte von den Haupteingängen entfernt und am Fuß des mit Feigen-, Zitrus- und Olivenbäumen bepflanzten Mittelmeerhügels gelegen.
Die drei unterschiedlichen Gebäude bilden im Grundriss ein offenes Dreieck mit ca. 3.300 m2 Fläche und erinnern an alte Bauernhäuser und Bauernhöfe.
Jeder der drei Pavillons ist einem Thema gewidmet – „Exhibition“, „Tasting“, und „Theatre“ – und bietet Degustationsbereiche für die „Slow Food“-Lebensmittelprodukte.
Dank der außerordentlichen Eigenschaften von Holz, einem flexiblen und für jede Art von Bau einsetzbaren, vielseitigen Material, sind die Modul-Gebäude absolut umweltfreundlich: Nach dem Ende der Ausstellung werden sie zerlegt, entfernt und für Zwecke wiederverwendet, die „Slow Food“ am Ende der EXPO 2015 in Mailand festlegen wird.
Die Effizienz und Schnelligkeit bei der Ausführung der von der Rubner Gruppe angebotenen Komplettleistung sind durch eine vertikale Produktionskette sichergestellt, die europaweit einzigartig und eine charakteristische Stärke des Unternehmens ist. Durch das wirkungsvolle und holzbautechnische Projektmanagement von Rubner Objektbau können Kosten eingespart, Bauzeiten verkürzt und auch besonders komplexe Aufträge bewältigt werden.
Mit der „schlüsselfertigen“ Lösung, die mit der Planungs- und Beratungsphase beginnt und bis zur Übergabe des Gebäudes (einschließlich der Strukturen, Anlagen und Feinbearbeitung usw.) reicht, bietet der Betriebsablauf dem Kunden einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.
Der Erfolg dieses Projekts ist ein weiterer Beweis dafür, dass Rubner stets hohe Standards in Punkto Zuverlässigkeit und Qualität garantiert, zwei wichtige Kriterien, die für die Philosophie und den Stil des Unternehmens stehen.
Technische Daten und Informationen
Bauherr: EXPO 2015 S.p.A.
Architektur: Expo2015S.p.A, Herzog & de Meuron (www.herzogdemeuron.com)
Bauzeit: März 2015 - April 2015
 
 
Zurück zur Liste
 
 
 
 
 
 
© 2017 Rubner Objektbau GmbH | MwSt-Nr. 02223110210 | Impressum | Cookies | Sitemap | GvD 231/2001 | Privacy Zum Seitenanfang
 
 
Newsletter RUBNER